Was ein wahres Mannsbild saufen mag

Art.Nr.: 1645

Was ein wahres Mannsbild saufen mag

4,95 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung  Was ein wahres Mannsbild saufen mag

Unser Ahnen machten keine Gefangenen - zumindest, was die alkoholischen Getränke betraf. Wenn das Tagwerk verrichtet war, entweder der Feind in die Flucht geschlagen oder - harmloser - das Feld bestellt, der letzte Nagel geschlagen oder - schlimmer - das letzte Hemd verkauft war, suchte man(n) seinesgleichen, um sich "noch einen zu genehmigen".

Schon einmal "Julbier", "Feuerland Punsch" oder "Wolgawellen" getrunken? Was sind die herbsten Biere? Welche Herrengedecke gibt es? Was waren unter den starken Getränken die beliebtesten bei den kriegerischen Völkern, bei den Piraten und Seefahrern, bei Amtmännern und Räubern, Rittern und Bauern, bei Arm und Reich in den verschiedenen Epochen? Dieses unterhaltsame Buch gibt Auskunft.

125 Seiten
Format 16,5 x 19,8 cm
Gebunden 
Regionalia Verlag/t
ISBN 978-3-939722-80-9


Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl